waldcrop lookup filmstock

Sabine Laakso

genoss ihren ersten Querflötenunterricht bei Eva Schmillen an der Königsteiner Musikschule, von wo sie bald in die Flötenklasse von Werner Peschke am Frankfurter Dr. Hoch's- Konservatorium wechselte.

Nach dem Abitur absolvierte sie ihr Flöten-Studium mit der Staatlichen Musiklehrer-Prüfung am Fachbereich Musikerziehung der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, zusätzlich erwarb sie am Peter-Kornelius-Konservatorium Mainz die SMP für Musikalische Früherziehung und Grundausbildung. Von 1987 – 1990 wirkte sie als freischaffende Flötistin und Instrumentallehrerin in Finnland.

Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland konzertiert sie neben ihrer Unterrichtstätigkeit regelmäßig solistisch als auch mit den verschiedensten Orchestern und Kammermusikbesetzungen, unter anderem mit dem Flötenensemble FlutEmotion (9 Flöten und ein Kontrabass) und dem 3S-Trio (Flöte, Oboe, Klavier), und leitet einen Chor.

Die Freude am Instrument und am gemeinsamen Musizieren möchte sie mit Hilfe ihrer langjährigen pädagogische Erfahrung mit allen Altersgruppen auch ihren Schülern mit auf den Weg geben.